Samstag, den 22. April 2017, 20 Uhr

__die ProFilisten_____________spielen:

  Der Fall des Robert K. (Haus am See)

ein Thriller von Reto Finger


Die Familie wieder zusammenbringen, die Vergangenheit hinter sich lassen und auf die Zukunft anstoßen, das ist es, was Robert K. will. Doch bei dem Familientreffen wird Robert von seiner Vergangenheit eingeholt. Muss man für Rosenbüsche wirklich so tief graben? Oder was plant Robert K. mit den Löchern im Garten? Und wer ist diese unbekannte Frau, die plötzlich auf dem Familientreffen der Kellers auftaucht? Der Familie Keller steht eine turbulente Nacht bevor, in der ein gut gehütetes Geheimnis ans Licht kommt, eine Nacht, die die drei Keller Brüder mit ihrer gemeinsamen Geschichte konfrontiert.
Reto Finger, 1972 in Bern geboren, wuchs in der Schweiz auf. Er studierte Rechtswissenschaften und arbeitete als Richter am Bezirksgericht Zürich. Seit 2002 ist er als Autor für Theaterstücke und Hörspiele in der Schweiz und Deutschland sehr erfolgreich. Nebenbei arbeitet er noch als Stadtschreiber in Langenthal.

Die ProFilisten:
Neben unseren jeweiligen Berufstätigkeiten wagen wir uns immer wieder mit viel Enthusiasmus an die Entwicklung unserer alljährlichen Theateraufführung. Dazu gehört die Erstellung des Bühnenbildes, die Auswahl der Kostüme und Requisiten und die gemeinsame Regie. Die Gruppe besteht seit 27 Jahren in wechselnder Besetzung. Die ProFilisten wurden 1989 gegründet und standen 1990 mit „Der Kammersänger“ von Franz Wedekind zum ersten Mal auf der Bühne. Es folgten Stücke von Jean Paul Sartre, Harold Pinter, Edward Albee, Anton Tschechow, Alan Ayckbourn, Dea Loher, Andrew Bovell, Neil Simon, Ben Elton, Woody Allen, Dennis Woodford und anderen.